HERAUSFORDERUNGEN DER UMGESTALTUNG (THUJAHECKE, FRIEDHOFSRHODODENDRON UND CO.)
09. April 2021
Im letzten Artikel ging es ja um die Ergebnisse unserer Umgestaltungsmaßnahmen in unserem Ferienhaus-Gärtchen. Als ich ihn schrieb, ist mir erst so richtig klar geworden, wie viel wir dort schon geschafft haben und dass wir den Tieren der Umgebung damit tatsächlich zusätzlichen Lebensraum schenken konnten. Aber, das war eben nur unser Ferienhaus-Gärtchen. In unserem "richtigen" Garten, also dem, der zu dem Haus gehört, in dem wir seit fast zwei Jahren wohnen, stehen wir wieder ganz am Anfang.

ERFOLGE DER UMGESTALTUNG: WELCHE TIERE IN UNSEREN GARTEN EINGEZOGEN SIND, NACHDEM WIR IHN IN EINEN NATURGARTEN UMGEWANDELT HABEN.
Tiere · 21. März 2021
Liebe Fast-Naturgärtner, ihr habt einen Garten und überlegt, ein wenig Wildnis einziehen zu lassen, habt aber noch keine Erfahrung mit dem naturnahen Gärtnern und wisst vor allem nicht, ob sich die Mühen einer Umgestaltung überhaupt lohnen? Es könnte ja sein, dass ihr irgendwann einen tierfreundlichen Garten mit Wildblumenwiese, Naturteich und Trockenmauer habt... Und dann?... Tote Hose! Immer noch keine Schmetterlinge, Bienen und Libellen. Kann das passieren? Keine Sorge!

WILDBLUMENWIESE 2020: FRÜHJAHRSPUTZ IM 2. JAHR
Blumenwiese · 07. März 2021
Das letzte Frühlingsintermezzo war noch nicht von Dauer. Inzwischen ist es (zumindest bei uns) wieder kalt und ungemütlich. Die Insekten, die schon ausgeflogen waren, haben sich erneut in ihre Unterschlüpfe zurückgezogen. Das heißt für uns, dass wir uns mit dem Frühjahrsputz auf der Blumenwiese nicht beeilen müssen. Aber wenn es soweit ist und das Wetter wieder wärmer wird, was genau gibt es dann eigentlich zu tun?

ZU BESUCH IN EINEM TRAUM-NATURGARTEN
Gartenbesuche · 28. Februar 2021
Der Winter neigt sich dem Ende zu, der Frühlingsdurchbruch kommt immer näher und die neue Gartensaison steht in den Startlöchern. Aber bevor es richtig los geht, möchte ich die Zeit nutzen, einen Garten vorzustellen, den ich im vergangenen Jahr besuchen durfte. Es handelt sich um einen ganz besonderen Naturgarten, der mich sehr beeindruckt hat. Dieser Naturgarten ist für mich ein richtiger Traumgarten, allein schon wegen seiner Ausmaße! Aber die eigentliche Besonderheit ist, dass es sich...

WELCHE BLUMENARTEN GEHÖREN INS BLUMENWIESEN-SAATGUT?
Blumenwiese · 21. Februar 2021
In den Wintermonaten erreichten mich immer wieder Rückfragen zum Thema Blumenwiese. Häufig ging es bei den Fragen um zu viel Gras im Aufwuchs, fehlende Blüten ab dem zweiten Jahr oder eine allgemein verunkrautete Optik. In den meisten Fällen finden sich die Ursachen bzw. Lösungen für diese Probleme in der Anlage, also in der Saatbettvorbereitung und in der Wahl des Saatguts. Aber gerade beim Saatgut tappt man zu schnell in die Falle und besorgt sich das falsche.

AUF IN EIN FROHES, NEUES NATURGARTENJAHR!
05. Januar 2021
LIEBE NATURGARTENFREUNDE! ZUNÄCHST MÖCHTE ICH ALLEN EIN FROHES UND GESUNDES, NEUES JAHR 2021 WÜNSCHEN! Auch wenn wir noch ein paar triste, meistens graue und nasskalte Wochen und Monate vor uns haben - verspürt vielleicht noch jemand schon wieder dieses Kribbeln in den Fingern und die Vorfreude auf die kommende Saison? So geht es mir zumindest. Die Planungen jedenfalls stehen schon. Unter anderem über die folgenden Themen wird es in den nächsten 12 Monaten hier auf meiner Blog-Seite gehen:

Blumenwiese · 25. September 2020
Es ist Ende September, das heißt, das Sommerhalbjahr ist offiziell vorbei. Insekten-, Amphibien- und Reptilien-freundlichen NaturgärtnerInnen lockt die Aussicht auf die kommenden sechs Monate natürlich nur ein müdes Gähnen hervor. Trotzdem gibt es auf der Blumenwiese jetzt noch etwas zu tun, damit sie sich im kommenden Jahr besser entwickelt. Wären da nur nicht die Insekten und anderen Kleintiere, die noch Unterkünfte für eine sichere Überwinterung suchen.

Tiere · 28. August 2020
Das war eine Überraschung, als wir diese kleine Baby-Ringelnatter in unserem Garten fanden! Von der Größe her eindeutig ein ganz junges Exemplar. Und dieses fanden wir nicht irgendwo, sondern nur ca. zwei Meter entfernt von unserem "Schlangen-Bruthaufen".

Blumenwiese · 10. Juli 2020
Muss das wirklich sein? Gerade haben wir uns noch an der Blütenpracht erfreut, da muss sie auch schon wieder runter. Ich finde, das ist der schwierigste Schritt des gesamten Anlage-Prozesses. Weil ich nicht nur die Blumen gerne anschaue, sondern auch die Bienen, Schmetterlinge, Libellen und Schwebfliegen stundenlang beobachten könnte, blutet mir bei dem, was jetzt kommt, regelrecht das Herz. Aber es gibt auch eine Kompromisslösung!

Blumenwiese · 07. Juli 2020
Auf der neuen Blumenwiese blühen die Einjährigen und geben einen bunten Vorgeschmack auf das, was sich erst noch entwickeln muss. Bei all den Blüten und Insekten fühlt es sich an, als wäre das Projekt Blumenwiese schon ein voller Erfolg. Aber ganz so ist es nicht. Es sind eben "nur" die Einjährigen, die nach dem ersten Blütenrausch klammheimlich verschwinden. Und dann? Wie sieht die Wiese aus, wenn sie weg sind? Kommt auch in den nächsten Jahren ein solcher Blütenreichtum zustande?

Mehr anzeigen