Tiere

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUR NEUEN REPTILIENBURG
Tiere · 30. April 2021
Mit der Ringelnatter schaut in unserem neuen Garten zwar nur eine einzige Reptilienart regelmäßig vorbei, diese scheint ihn aber intensiver zu nutzen, als zunächst vermutet. Jedenfalls deuten die beiden gefundenen Baby-Ringelnattern in der Nähe eines potentiellen Bruthaufens stark darauf hin, dass der Garten für sie ein wertvolles Biotop ist. Allerdings mit Verbesserungspotenzial. Denn was bislang fehlte, war eine richtige Reptilienburg mit Überwinterungsplatz!

ERFOLGE DER UMGESTALTUNG: WELCHE TIERE IN UNSEREN GARTEN EINGEZOGEN SIND, NACHDEM WIR IHN IN EINEN NATURGARTEN UMGEWANDELT HABEN.
Tiere · 21. März 2021
Liebe Fast-Naturgärtner, ihr habt einen Garten und überlegt, ein wenig Wildnis einziehen zu lassen, habt aber noch keine Erfahrung mit dem naturnahen Gärtnern und wisst vor allem nicht, ob sich die Mühen einer Umgestaltung überhaupt lohnen? Es könnte ja sein, dass ihr irgendwann einen tierfreundlichen Garten mit Wildblumenwiese, Naturteich und Trockenmauer habt... Und dann?... Tote Hose! Immer noch keine Schmetterlinge, Bienen und Libellen. Kann das passieren? Keine Sorge!

Tiere · 28. August 2020
Das war eine Überraschung, als wir diese kleine Baby-Ringelnatter in unserem Garten fanden! Von der Größe her eindeutig ein ganz junges Exemplar. Und dieses fanden wir nicht irgendwo, sondern nur ca. zwei Meter entfernt von unserem "Schlangen-Bruthaufen".

Tiere · 03. Juni 2020
Was für ein Schwalbenjahr! Und das nicht unbedingt im guten Sinne. Bis jetzt war es jedenfalls für uns und die Schwalben ziemlich nervenaufreibend. Es fing alles mit einem künstlichen Schwalbennest an, das wir unter unserem Vordach auf der Terrasse anbrachten. Dieses wurde auch sofort von einem Rauchschwalbenpärchen bezogen. Jedoch waren die beiden nicht die einzigen, die sich dafür interessierten. Das Unheil nahm seinen Lauf und zeigte uns, wie schwer es Schwalben oft haben.

Tiere · 21. April 2020
Schmetterlingsfreunde augepasst! Viele der bunten Falter lassen sich in unseren Gärten recht einfach schützen und unterstützen. Am besten nicht nur mit nektarreichen Blüten, sondern so richtig effektiv erst mit den geeigneten Raupen-Futterpflanzen. Dieses Mal geht es um den Aurorafalter.

Tiere · 12. März 2020
Ein großer Teil unserer Wildbienenarten steht auf der Roten Liste. Es wird also Zeit, etwas zu unternehmen! Deshalb geht es in diesem Artikel um Nahrungspflanzen, die auch von spezialisierten Wildbienen angeflogen werden. Dafür habe ich ein Pflanz- und Saatrezept zusammengestellt, mit dem von Frühling bis Herbst immer Nektar und Pollen für die verschiedenen Arten zu finden sind. Außerdem geht es um geeignete Nisthilfen, die man alle leicht in seinem Garten unterbringen kann.

Tiere · 16. April 2019
Das Insektensterben ist in aller Munde, und den Beweis, dass es real ist, sehen wir jeden Tag. Oder besser gesagt, wir sehen nichts. Oder wer hat in den letzten Jahren regelmäßig Schwalbenschwänze beobachten können?

Tiere · 08. April 2019
Unsere Überlegungen, es mal mit Kunstnestern für Rauchschwalben auszuprobieren, begannen im Spätsommer 2015, als ein Schwalbenpärchen sich auffällig für unseren Bungalow interessierte.

Junger Neuntöter (Lanius collurio, Rotrückenwürger) im Naturgarten.
Tiere · 18. Januar 2017
Bei der Umgestaltung eines konventionellen Gartens in einen Naturgarten fragt sich der eine oder andere bestimmt, ob sich der ganze Aufwand lohnt und die verschiedenen, neu angelegten Lebensräume tatsächlich angenommen werden. Ich kann nur sagen: JA! Und zwar schneller als man denkt. Welche Tierarten den Naturgarten besuchen oder gar besiedeln, ist meist eine Überraschung und hängt in hohem Maße von den Arten in der näheren Umgebung ab. Aber sie kommen. Garantiert! In unserem Falle war es...

Tiere · 22. September 2016
Im Juli und im August waren wir jeweils für eine Woche in unserem Häuschen in Brandenburg. Jetzt, wo der fischfreie Teich mit Wasser befüllt ist, erhoffte ich mir natürlich überragende Amphibien-Beobachtungen in der Annahme, in dieser trockenen Sandbüchse würden sich sämtliche Frösche, Kröten und Unken auf dieses neue, kleine Feuchtbiotop stürzen. Aber ganz so war es dann leider nicht. Insgeheim hatte ich mich vor allem auf Kreuzkröten gefreut. Von denen gab es aber seit der...

Mehr anzeigen